Jacqueline Woods

Chief Marketing Officer

Zur Person
Zur Person

Jacqueline D. Woods ist Chief Marketing Officer bei NielsenIQ, früher bekannt als Nielsen Global Connect. Sie ist verantwortlich für die Beschleunigung der technischen Transformation des Datenanalyseunternehmens sowie für dessen Entwicklung zu einem unabhängigen Unternehmen.

Als globale Marketingleiterin und Mitglied des Unternehmensvorstands steuert sie die Positionierung, das Branding und die Go-to-Market-Strategie von NielsenIQ, um so die Transformation voranzutreiben. Jacqueline D. Woods kümmert sich besonders um die Mitarbeiterbindung und steuert den nahtlosen Übergang des Unternehmens in sein nächstes Kapitel.

Sie hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Technologie und Marketing und ist eine ausgewiesene Expertin für Transformation, Daten und die daraus zu ziehenden Erkenntnisse sowie digitales Marketing. Jacqueline D. Woods hat mehr als 40 M&A-Transaktionen mit einem Volumen von mehr als 25 Milliarden Dollar begleitet und hat besondere Expertise in der Entwicklung erfolgreicher Lösungen für Top-Fortune-100-Unternehmen, darunter IBM, Oracle, GE und Verizon. Sie weiß, wie Wachstum durch die Integration von Geschäfts-, Marketing- und Technologieprioritäten über Abteilungen und Unternehmen hinweg beschleunigt werden kann.

Vor ihrer Tätigkeit bei NielsenIQ war Jacqueline D. Woods bei IBM, wo sie sich als CMO auf die Entwicklung von Cloud-, Daten-, KI- und SaaS-Technologiestrategien konzentrierte und für einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Dollar verantwortlich war. Sie leitete eine Gruppe von hoch qualifizierten Ingenieuren, die auf Basis kundenzentrierter Daten und Analysen neue, profitable Produkte für das IBM-Portfolio entwickelten. 2018 konnte so der Marketing-ROI um 38 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden.

Zuvor leitete sie die Bereiche Strategie, Marketing, Kommunikation und Angebotsmanagement für die Einheit IBM Global Financing, die rund 10 % des Nettogewinns von IBM und einen Umsatz von über fünf Milliarden Dollar Umsatz ausmacht. Als Global Vice President der Server Technology Division von IBM war sie für die Turnaround-Kampagne „Infrastructure Matters“ verantwortlich. Zu diesem Bereich gehören die Segmente Cloud, Big Data, Mobile und Security als Teil eines Gesamtportfolios im Wert von 16,5 Milliarden Dollar. Die Kampagne erwirtschaftete einen Zuwachs von 300 % für IBM Systems.

Als Global Vice President von Oracle leitete Jacqueline D. Woods dessen globale Transformation zu einem digitalen Unternehmen, wobei sie die Effizienz des Betriebs erheblich steigerte und jährlich über 10 % der Kosten einsparte.

Sie ist derzeit Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin der Greater Fairfield County Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation, die unterversorgte Gemeinden im Süden von Connecticut unterstützt. Von 2009 bis 2015 war Jacqueline D. Woods im Vorstand der Neighborhood Studios, einer gemeinnützigen Organisation für Kunst und Bildung. Von 2003 bis 2009 war sie Mitglied im Dekanatsausschusses der Kennedy School of Government an der Harvard University und von 2000 bis 2007 war sie Mitglied des Western Region Board des United Negro College Fund (2000-2007).

Jacquelin D.Woods erhielt ein leistungsbasiertes Stipendium von der University of Southern California, wo sie an der Marshall School of Business ihren MBA erwarb. Ihren Bachelor of Science machte sie an der University of California in Davis.

Mehr über uns
Mehr über uns

Vielfalt & Inklusion

Karriere